Bestell-Nr.: 01-010-2
Titel: OVER THE EDGE von Tom Sanders 49,00 EURO

Tom Sanders, der gelernte Zimmermann aus Kalifornien, gehört heute zu den gefragtesten Freifall-Kameramännern Hollywoods. Er koordinierte und filmte u.a. alle Freifall- und Luftaufnahmen der letzten 4 James-Bond-Filme und des Kinofilms "Drop Zone".
OVER THE EDGE zeigt in berauschenden Bildern von bestechender Qualität die Vielfalt und Faszination des Fallschirmsports. Der Film wurde in den USA mehrfach preisgekrönt, u.a. als bester Sportfilm beim U.S. International Film and Video Festival und mit 3 Telly Awards.
Inhalt: 30 Weltklasse-Springer bilden nach einem Chinook-Exit in farbkoordinierten Sprunganzügen die olympischen Ringe im freien Fall, außergewöhnliche 40er-Spiralformationen im freien Fall, "Ringtauchen" durch mehrere Sterne, 8er- und 16er-Nachtformationen. Das komplette BASE-Programm mit Sprüngen von festen Objekten in 4 Kategorien (Buildings, Antennas, Spans, Earth): Hervorragend inszenierte Hochhaussprünge, 2er-, 3er- und 4er-Synchron-Exits von einem Sendemasten, Absprung im Salto, Massenabsprünge von der New River Gorge Bridge in West Virginia und als Höhepunkt Absprünge vom Salto Angel, dem höchsten Wasserfall der Welt (985 m), mitten im Dschungel Venezuelas. Zurück in den USA erfreut ein Dessous-Sprung nicht nur die Herzen der fallschirmspringenden Zuschauer. Die hübschen Skydiverinnen wurden von Regisseur und Kameramann Tom Sanders ebenso sorgfältig ausgewählt wie die Details, angefangen von hochhackigen Stöckelschuhen über Strümpfe, Strapse, Mieder bis zum farblich passenden Höschen. Anschließend jagt ein Rekord den anderen: ein 16er-Stack (aufeinanderstehende Fallschirmkappen) ausschließlich aus Fallschirmspringerinnen und eine 38er-Kappenformation, eine atemberaubende Großformation aus 100 Fallschirmspringern, die sich im freien Fall umformieren (2 Punkte). Zwischendurch ein kleiner Abstecher in die Welt der Hängegleiter: Am Drachen montierte Kameras führen uns im Flug durch die wunderbare Landschaft des Yosemite-Nationalparks (Kalifornien / USA). Ein Drachenstart von einem Heißluftballon in 3.000 m Höhe über der Mojave-Wüste ermöglicht dem Piloten John Heiney 52 aufeinanderfolgende Loopings auszuführen - ein weiterer Weltrekord! Last not least erleben wir traumhafte Inselhüpfer in Mikronesien mit anschließendem Tiefseetauchen zwischen Haifischen und Flugzeugwracks in den Gewässern von Palau. Nach all den Leckerbissen gibt´s noch eine Zugabe: Der Kurzfilm A day at the Races von Rande DeLuca nach einer Idee von B.J. Worth assoziiert Rennfahrerszenen im freien Fall.


Dauer: 60 Minuten
Prädikat:Mehrfach preisgekrönt!



Startseite
Index